Nistkastenaktion 2018

Am 06. Oktober waren die Villinger Vogelfreunde im Stadtgebiet Villingen unterwegs um die Nistkästen zu reinigen. Es wurden ca. 240 Kästen vom alten Nistmaterial befreit damit für die nächste Brutsaison saubere Wohnungen geschaffen werden konnten. Da in einigen Nistkästen tote Jungvögel gefunden wurden, wäre es ratsam die Ganzjahresfütterung durch zuführen, dazu gibt es in den Fachgeschäften insektenhaltige Meisenknödel oder auch Mischfutter. Durch die Spritzmittel, die ausgebracht werden, verlieren die Vögel immer mehr Insektennahrung um ihre Jungen groß zu ziehen. Es wurden bei dieser Aktion auch neue Kästen des Vereines aufgehängt um einige Lücken zu schließen. Erfreulich war, daß die Nistkästen zu 95 Prozent belegt waren

Winterfütterung warum?

Warum sollten wir die Vögel im Winter füttern? Durch unsere hausgemachte aufgeräumte Landschaft bleibt kein Grashalm oder Blütenstand stehen von denen die Vögel noch Samen finden könnten. Wir können unseren Vögeln durch Zukauf von Winterstreufutter, Fettfutter und Meisenknödel (in den bekannten Tierfutterhandlungen zu kaufen) sehr gut über den Winter helfen, nur wenn wir zu füttern beginnen müssen wir das auch konstant weiter durchführen. Wir stellen im Verein Fettfutter in Gitter, gebohrte Hölzer und Netze her, die bei uns über eine Futterspende abgeholt werden können– So. von 10.00- 13.00 Uhr

Herstellung von Winterfettfutter beim Vogelverein

Die Herstellung von Winterfettfutter bei den Vogelfreunden war ein großer Erfolg. Eingeladen war die Bevölkerung von Villingen und Umgebung. Ca. 50 Interessierte waren der Einladung gefolgt und halfen eifrig mit. Es wurden ca. 200 Futtergitter, 50 Futterhölzer sowie 40 Meisenknödel befüllt. Nach getaner Arbeit gab es noch eine leckere Kartoffelsuppe mit Würstchen. Der Verein bedankt sich bei allen Helfern für die gelungene Aktion.

Feuchtbiotop vor Fertigstellung

Unser Feuchtbiotop ist kurz vor der Fertigstellung, es fehlt nur noch der Filter und das restliche Wasser, dass ausschließlich über die Regenrinnen der Dachflächen eingespeist wird.
Die ersten Libellen und Wasserläufer haben sich schon eingefunden. Einzelne Frösche und Kröten sind auf unserem Gelände auch schon gesichtet worden, dass die Hoffnung groß ist dass im Frühjahr 2018 reges Leben im Teich ist.

Bau des Feuchtbiotps

Der Bau des neu anzulegenden Feuchtbiotps ist soweit fortgeschritten, dass mit dem Einbau des Vlieses und der Folie begonnen werden kann. Zum Sommerfest, Anfang September, sollte für die Amphibien eine neue Heimat bestehen